RewriteEngine On RewriteCond %{HTTPS} !=on RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]
MÄRZ
Format 55 cm breit, 46 cm hoch Blattanzahl 15 Blatt Farbe schwarz-weiss Kalendarium für 2018 in deutscher Sprache mit bundes- deutschen und hessischen Feiertagen Verarbeitung 200g-Papier, matt gestrichen Wire-O-Bindung in weiss mit festem, weissem Rückwand-Karton einzeln verpackt Bonus Eine zusätzliche Seite mit Bilderklärungen und weiteren Fotografien Bildnachweis Alle Fotografien wurden durch das Stadtarchiv Wiesbaden zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank! Preis 24,00 € inkl. MwSt Ein Teil des Verkaufserlöses geht an das Stadtarchiv Wiesbaden. Verkaufsstellen Auf Nachfrage
Der Kalender erzählt in außergewöhnlichen schwarz-weiss Fotografien Geschichten aus Wiesbaden der letzten 120 Jahre. Zugleich zeigt seine Bilder-Auswahl Vergangenes und Verlorenes aus dem Stadtbild Wiesbadens. Zu jedem Monat, zu jeder Fotografie finden Sie eine Geschichte oder Erläuterung und manchmal sogar noch ein zusätzliches Foto als Ergänzung. Lassen Sie sich von diesem Kalender durch das Jahr 2018 begleiten und entdecken Sie Ihre Stadt neu. Auch als Geschenk für Weggezogene, Zugezogene oder Wiesbaden verbundene Freunde in der Ferne ist der Kalender eine schöne Sache.
Wiesbaden-Kalender-Geschichten Wiesbaden-Kalender-Mosburg Wiesbaden-Kalender-Flugplatz Wiesbaden-Kalender-Lokomobil Wiesbaden-Kalender-Kurhaus Wiesbaden-Kalender-BowlingGreen Wiesbaden-Kalender-Lyzeum Wiesbaden-Kalender-Nofretete Wiesbaden-Kalender-Nerotal Wiesbaden-Kalender-Schlossplatz Wiesbaden-Kalender-Opelbad Wiesbaden-Kalender-Strassen Wiesbaden-Kalender-2018 Wiesbaden-Kalender-Rhein
Wiesbaden Stadt.Geschichte.Leben. Jeder Monat ein Bild. Jedes Bild eine Geschichte.
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.” Leonardo da Vinci Sie ahnen nicht, welche Gefährte durch Wiesbaden bereits gefahren wurden - und vielleicht ja auch noch fahren. Dies ist ein Lokomobil, hier zum Zwecke der Müllentsorgung eingesetzt. Hervorzuheben ist, dass der Müll abgedeckt transportiert wurde, eine Neuheit. Man mag sich nicht vorstellen, wie bei Wind und Wetter der Müll früher (wieder) auf den Straßen gelandet ist.
S E P T E M B ER
Kind, komm an die Hand!” Die Hochstätte war eine proletarische Straße mit Geschäftigkeit und vielleicht auch weiterem munterem Treiben. Daher auch die Ermahnung der Mutter und dann: möglichst schnell durch. Sie fragen sich, wo diese Straße ist? Sie verläuft als Hochstättenstraße paral- lel zur Kirchgasse und verbindet die Mauritiusstraße mit dem Michelsberg. Immerhin wurden dort die ältesten römischen Funde entdeckt
“Eile er sich!” Es gab eine Verordnung, die Kurgästen nahelegte, gemessenen Schrittes auf den Promenaden-Straßen, dazu gehör- te die Rheinstraße, zu wandeln, um an- dere Spaziergänger in ihrer Erbauung nicht zu incommodieren. Dienstbare Geister sollten dagegen zügig ihre Auft- räge erledi-gen und schnell das Straßen- bild wieder räumen. Es ist klar, was wir links sehen: Ein Junge in dienstfertiger Eile und damit aus der Belichtungszeit gefallen.
Die Rosinen wurden in Wiesbaden gezählt General Tunner war Chef der Luftbrücke, die vom 24.Juni 1948 bis 12. Mai 1949 bestand und Berlin im soge- nannten “Airlift” mit täglich bis zu rd. 11.000 Tonnen Lebens- mitteln, Medikamenten und Kohlen versorgte. Sitz der Opera-tion “Vittles” war das Hauptquartier in der Taunusstraße 11, das wir schon aus dem Juni kennen. In Erbenheim kam der Flugzeug-Typ “Douglas C-54” zum Einsatz. Wussten Sie eigentlich, dass der Flugplatz 1910 als Pferderennbahn gebaut wurde? Ein “Must” für eine Weltkurstadt. Doch diese Karriere dauert nur wenige Jahre, heute erinnert die “Rennbahnstraße” an diese Zeit. Das Foto ist aus dem Mai 1912.
Wiesbaden-Kalender-Rennbahn
OKT OB ER
Die Erwähnung im Sensor Wiesbaden/ Ausgabe November 2017: Wir freuen uns!
Kommen Sie gut ins Neue Jahr!
Die Erwähnung im Wiesbadener Kurier am 24.11.2017: Wir freuen uns!
Alle Bilder: Stadtarchiv Wiesbaden. Dankeschön!
S E P T E M B ER
MÄRZ
Format 55 cm breit, 46 cm hoch Blattanzahl 15 Blatt Farbe schwarz-weiss Kalendarium für 2018 in deutscher Sprache mit bundesdeutschen und hessischen Feiertagen Verarbeitung 200g-Papier, matt gestrichen Wire-O-Bindung in weiss mit festem, weissem Rückwand- Karton einzeln verpackt Bonus Eine zusätzliche Seite mit Bilderklärungen und weiteren Fotografien Bildnachweis Alle Fotografien wurden durch das Stadtarchiv Wiesbaden zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank! Preis 24,00 € inkl. MwSt Ein Teil des Verkaufserlöses geht an das Stadtarchiv Wiesbaden. Verkaufsstellen Auf Nachfrage.
Der Kalender erzählt in außergewöhnlichen schwarz-weiss Fotografien Geschichten aus Wies- baden der letzten 120 Jahre. Zugleich zeigt seine Bilder-Auswahl Vergangenes und Verlorenes aus dem Stadtbild Wiesbadens. Zu jedem Monat, zu jeder Fotografie finden Sie eine Geschichte oder Erläuterung und manchmal sogar noch ein zusätzliches Foto als Ergänzung. Lassen Sie sich von diesem Kalender durch das Jahr 2018 begleiten und entdecken Sie Ihre Stadt neu. Auch als Geschenk für Weggezogene, Zugezogene oder Wiesbaden verbundene Freunde in der Ferne ist der Kalender eine schöne Sache.
Wiesbaden-Kalender-Geschichten Wiesbaden-Kalender-Flugplatz Wiesbaden-Kalender-Lokomobil Wiesbaden-Kalender-Kurhaus Wiesbaden-Kalender-BowlingGreen Wiesbaden-Kalender-Lyzeum Wiesbaden-Kalender-Nofretete Wiesbaden-Kalender-Nerotal Wiesbaden-Kalender-Schlossplatz Wiesbaden-Kalender-Opelbad Wiesbaden-Kalender-Strassen Wiesbaden-Kalender-2018 Wiesbaden-Kalender-Rhein
Wiesbaden Stadt.Geschichte.Leben. Jeder Monat ein Bild. Jedes Bild eine Geschichte.
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.” Leonardo da Vinci Sie ahnen nicht, welche Gefährte durch Wiesbaden bereits gefahren wurden - und vielleicht ja auch noch fahren. Dies ist ein Lokomobil, hier zum Zwecke der Müllentsorgung eingesetzt. Hervorzuheben ist, dass der Müll abgedeckt transportiert wurde, eine Neuheit. Man mag sich nicht vorstellen, wie bei Wind und Wetter der Müll früher (wieder) auf den Straßen gelandet ist.
Kind, komm an die Hand!” Die Hochstätte war eine proletarische Straße mit Geschäftigkeit und vielleicht auch weiterem munterem Treiben. Daher auch die Ermahnung der Mutter und dann: möglichst schnell durch. Sie fragen sich, wo diese Straße ist? Sie verläuft als Hochstättenstraße paral- lel zur Kirchgasse und verbindet die Mauritiusstraße mit dem Michelsberg. Immerhin wurden dort die ältesten römischen Funde entdeckt
“Eile er sich!” Es gab eine Verordnung, die Kurgästen nahelegte, gemessenen Schrittes auf den Promenaden-Straßen, dazu gehör- te die Rheinstraße, zu wandeln, um an- dere Spaziergänger in ihrer Erbauung nicht zu incommodieren. Dienstbare Geister sollten dagegen zügig ihre Auft- räge erledi-gen und schnell das Straßen- bild wieder räumen. Es ist klar, was wir links sehen: Ein Junge in dienstfertiger Eile und damit aus der Belichtungszeit gefallen.
Die Rosinen wurden in Wiesbaden gezählt General Tunner war Chef der Luftbrücke, die vom 24.Juni 1948 bis 12. Mai 1949 bestand und Berlin im sogenannten “Airlift” mit täglich bis zu rd. 11.000 Tonnen Lebensmitteln, Medikamenten und Kohlen versorgte. Sitz der Opera-tion “Vittles” war das Hauptquartier in der Taunusstraße 11, die wir schon aus dem Juni kennen. In Erbenheim kam der Flugzeug-Typ “Douglas C-54” zum Einsatz. Wussten Sie eigentlich, dass der Flugplatz 1910 als Pferderennbahn gebaut wurde? Ein “Must” für eine Weltkurstadt. Doch diese Karriere dauert nur wenige Jahre, heute erinnert die “Rennbahnstraße” an diese Zeit. Das Foto ist aus dem Mai 1912.
Wiesbaden-Kalender-Rennbahn
OKT OB ER
Übersicht Stadt.Geschichte.Leben.
Wiesbaden-Kalender-Mosburg
Kommen Sie gut ins Neue Jahr!
Die Erwähnung im Sensor Wiesbaden /November 2017: Wir freuen uns!
Die Erwähnung im Wiesbadener Kurier am 24.11.2017: Wir freuen uns!
Alle Bilder: Stadtarchiv Wiesbaden. Dankeschön!